Mietkautionsbürgschaft: Die clevere Mietkaution

800 €
10.000 €
Beitrag pro Jahr:

Höhe der Mietkaution
Beitrag pro Jahr
entspricht monatlich

*Das Kautionsentgelt ist als Jahresentgelt zahlbar.

Konditionen

Alles auf einen Blick

Laufzeit

Keine vertragliche Mindestlaufzeit, jederzeit kündbar

Bürgschaftsurkunde

Versand der Urkunde in max. 2 Werktagen - direkt an Ihren Vermieter

Entgelt

Attraktiver Jahresbeitrag von nur 3,99 % der Bürgschaftssumme

Online-Legitimation

Schneller zur Mietkaution mit der Online-Legitimation

Aktuelle Bewertungen

Das sagen unsere Kunden

4.9 / 5
aus 21322 Bewertungen Kundenbewertung Kredite

Mietkautionsbürgschaft: Einfach erklärt!

Vorteile SWK Mietbürgschaft

Für Mieter und Vermieter

  1. Hohe Akzeptanz bei Vermietern
  2. Sie können den Vertrag jederzeit kündigen
  3. Es gibt keine vertragliche Mindestlaufzeit
  4. Per Post erhält Ihr Vermieter schnell die Bürgschaftsurkunde
  1. Keine Kosten und Bearbeitungsgebühren
  2. Keine Wartezeiten für Kautionsrückzahlungen
  3. Prüfung der Bonität Ihrer künftigen Mieter
  4. Kein Aufwand für die Verwaltung der Kaution

Sichern Sie sich jetzt Ihre Mietbürgschaft


Der SWK Bank Bankbürgschaft – die bessere Alternative für Ihre Mietkaution

So geht Mietkautionsbürgschaft heute

Sparen Sie sich die teure Kaution für Ihre neue Mietwohnung oder lösen Sie eine bereits bezahlte Mietkaution ganz einfach ab. Mit der Mietkautionsbürgschaft der SWK Bank geht das besonders einfach – und zu unschlagbar günstigen Konditionen.

Der Umzug in eine neue Mietwohnung oder ein Haus ist meist eine kostspielige Angelegenheit. Umzugskosten, Maklerprovision, Geld für die neue Einrichtung oder Renovierung – und dann noch die teure Mietkaution. Das alles übersteigt nicht selten das Budget vieler Mieter. Eine günstige Bürgschaft für die Kautionssumme kann Ihnen hier die Aufnahme eines zusätzlichen Ratenkredites ersparen. Das schafft finanzielle Freiheit und gleichzeitig Sicherheit gegenüber Ihrem Vermieter.

Mietaval – die clevere Mietkautionsbürgschaft

Je nach monatlicher Miete, kann die Kaution für eine Mietwohnung oft mehrere tausend Euro betragen. Mit einer Mietbürgschaft, dem sogenannten Mietaval, umgehen Sie solch hohe Summen in Form einer Barkaution auf einem Kautionssparbuch. Der Anbieter des Mietavals bürgt dabei für Sie als Mieter gegenüber Ihrem künftigen Vermieter und kommt bei Bedarf für Schäden oder Mietausfall in Höhe der Kautionssumme auf. Diese Bürgschaft (Aval) wird in der Regel von Banken, oder von Versicherungen in Form einer Mietkautionsversicherung, übernommen.

Beim Avalkredit für die Mietkaution erhält Ihr Vermieter kein Bargeld, sondern eine Bürgschaftsurkunde. Diese dient als Nachweis über eine bestehende Bürgschaft und bietet den gleichen Schutz wie eine Kaution in Form von Bargeld. Falls Ihr Vermieter auf die Mietkaution zugreifen möchte oder muss, kann er sich diese vom Anbieter des Mietavals bis zur vereinbarten Höhe auszahlen lassen. Auch Sie können Ihre Mietkautionsbürgschaft bei der SWK Bank jederzeit kündigen, eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht.

Tipp: Die Höhe der Mietkautionsbürgschaft kann individuell vereinbart werden. Entspricht das Mietaval der vollen Kautionssumme, darf der Vermieter darüber hinaus keine zusätzlichen Sicherheiten von Ihnen als Mieter verlangen. Das gleiche gilt, wenn Ihr Partner oder ein Verwandter bereits die volle Kautionshöhe hinterlegt hat.

Geringe Jahresgebühr für den Avalkredit

Mit einem Mietaval geht der Bürge im Leistungsfall in Vorleistung. Hierfür wird ein jährliches Kautionsentgelt, die sogenannte Avalprovision, erhoben. Diese beträgt nur 3,99 % der Mietkautionssumme. Daneben kommen keine weitere Kosten auf Sie zu.

Sicherheit – die Bank prüft Ihre Bonität

Bevor die Bank Ihnen ein Mietaval gewährt, überprüft sie in der Regel stets Ihre Bonität. Dies dient nicht nur der Sicherheit des Kreditinstituts, sondern auch Ihnen selbst. Denn Vermieter schätzen Bankbürgschaften, da diese Rückschlüsse auf eine positive Bonität des Mieters zulassen. Das erleichtert das künftige Mietverhältnis. Zudem entstehen keine weiteren Kosten und Bearbeitungsgebühren. Ihr Vermieter erhält die Bürgschaftsurkunde umgehend per Post.

Tipp: Für Sie als Mieter ist es wichtig zu wissen, dass die maximale Kautionshöhe von drei Monatskaltmieten vom Vermieter nicht überschritten werden darf.

Mietkautionsbürgschaft – bei Direktbanken günstiger

Mittlerweile bieten eine ganze Reihe deutscher Geldinstitute und Versicherungen solche Bürgschaften an – oft mit unterschiedlichen Leistungen und Bedingungen. Diese sollten Sie möglichst detailliert vergleichen. Beim Mietaval von Direktbanken sind die Konditionen und Gebühren besonders günstig – hier können Sie durchaus 1 bis 2 % der Kautionssumme pro Jahr sparen. Zudem gewähren viele Filialbanken ihren Avalkredit zur Mietkaution nur für Bestandskunden, die beispielsweise bereits ein Girokonto bei ihnen führen. Bei einigen Banken sind zudem die Angebote regional begrenzt. Direktbanken, wie etwa die SWK Bank, stellen hier keinerlei solcher Voraussetzungen für den Erhalt Ihrer Bürgschaft, deren Angebote sind deutschlandweit gültig.

Ein weiterer Vorteil für Sie: Es geht einfacher und schneller. Beim Abschluss einer Mietkautionsbürgschaft über das Internet erhalten Sie als Mieter innerhalb weniger Minuten Ihren vorausgefüllten Antrag. Reichen Sie diesen beim Anbieter online ein, wird die Bürgschaftsurkunde in wenigen Tagen direkt an Ihren Vermieter gesendet. Bei der SWK Bank kommen Sie dank Online Sofortzusage binnen 30 Sekunden und modernem Online-Legitimationsverfahren besonders schnell zur Mietkaution.

Mietaval der SWK Bank – einfacher geht`s nicht

Mit dem Mietaval der SWK Bank sparen Sie sich das Hinterlegen einer Kaution in bar bei Ihrem Vermieter. Das geht ganz schnell und unkompliziert - in nur wenigen Schritten:

Berechnen Sie Ihr jährliches Kautionsentgelt für Mietkautionssummen von 800 € bis 10.000 € mit dem Mietkautionsrechner der SWK Bank. Füllen Sie den Online-Antrag aus und schicken Sie diesen direkt an die SWK Bank. In weniger als 30 Sekunden bekommen Sie eine Online-Sofortzusage und erhalten Ihren Vertrag entweder per E-Mail oder per Post zugesandt. Nach Nutzung der Online-Legitimation oder des PostIdent-Verfahrens, senden Sie den unterschriebenen Vertrag per Post an die SWK Bank. Das ist alles – und Sie haben zusätzlich Geld gespart.

Ihr Vermieter erhält von der SWK Bank in wenigen Tagen die Urkunde für die Bürgschaft per Post – inklusive Bonitätsprüfung, ohne weitere Bearbeitungsgebühren und ohne großen Verwaltungsaufwand.

Tipp: Sie haben bereits eine Mietkaution in bar hinterlegt? Dann holen Sie sich diese im Austausch gegen die SWK Mietkaution von Ihrem Vermieter einfach zurück. Hier läuft das Verfahren genauso einfach ab.

Bankbürgschaft der SWK: Vorteile für Mieter

Erhöhen Sie Ihren finanziellen Spielraum beim Umzug oder Ersteinzug durch eine Bankbürgschaft der SWK Bank. Die SWK Bank übernimmt mit dem Mietaval für Sie die Kautionspflicht gegenüber Ihrem Vermieter. Sie können Ihre finanzielle Freiheit in vollen Zügen genießen:

  • Hohe Akzeptanz bei Ihrem Vermieter
  • Sie können den Vertrag jederzeit kündigen
  • Es gibt keine vertragliche Mindestlaufzeit
  • Per Post erhält Ihr Vermieter schnell die Bürgschaftsurkunde

Bankbürgschaft der SWK Bank: Vorteile für Vermieter

Nutzen Sie als Vermieter ganz einfach die Vorzüge einer SWK Bankbürgschaft für die Mietkaution Ihrer künftigen Mieter. Genießen Sie die Sicherheit einer Barkaution ohne aufwändige Führung klassischer Mietkautionskonten, bei Bedarf mit sofortigem Zugriff auf die volle Kautionssumme. Ein Mietaval erspart Ihnen Jahr für Jahr Geld, Zeit und Ärger:

  • Keine Kosten und Bearbeitungsgebühren der Mietbürgschaftskonten
  • Keine Wartezeiten für Kautionsrückzahlungen
  • Automatische Prüfung der Bonität Ihrer künftigen Mieter
  • Kein Aufwand für die Verwaltung der Kaution

Fragen und Antworten

Häufigste Fragen zur Mietkaution

  1. Was versteht man unter einer Mietkautionsbürgschaft?

    Die Mietkautionsbürgschaft (auch Mietbürgschaft) ersetzt die in bar zu leistende Mietkaution. Statt der üblichen Barsicherheit (z. B. Sparbuch, Bargeld) bürgt die SWK Bank gegenüber Ihrem Vermieter. Sie sparen sich aufwendige Bürokratie und können Ihre Barmittel beispielsweise für die Einrichtung der neuen Wohnung nutzen.

  2. Was sind die Vorteile der Mietkautionsbürgschaft bei der SWK Bank?
    • Die Kautionssumme muss nicht bar hinterlegt werden: Bargeldreserven für Umzug, Möbel und die schönen Dinge des Lebens nutzen.
    • Flexibilität: Keine vertragliche Mindestlaufzeit & jederzeit kündbar.
    • Geringer Aufwand & schnelle Bearbeitung.
    • Größtmögliche Sicherheit für Mieter & Vermieter.
  3. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
    • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
    • Sie haben Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland. Das gilt ebenso für den Firmensitz Ihres Arbeitgebers.
    • Sie arbeiten seit mindestens sechs Monaten beim derzeitigen Arbeitgeber bzw. befinden sich nicht mehr in der Probezeit.
    • Ihr Arbeitsverhältnis ist unbefristet und Sie sind weder selbstständig, noch Teilhaber oder Gesellschafter.
    • Sie haben keinen negativen Eintrag bei den Auskunfteien SCHUFA Holding AG und CRIF Bürgel GmbH.
  4. Wie bekomme ich eine Mietkautionsbürgschaft bei der SWK Bank?
    • Mietbürgschaftsantrag online ausfüllen (hier).
    • Legitimationsprüfung durchführen: Online oder per PostIdent-Verfahren (wie das geht, erfahren Sie in den Antragsunterlagen).
    • Einsendung der erforderlichen Unterlagen.
    • Nach positiver Prüfung des Bürgschaftsantrages senden wir die originale Mietbürgschaftsurkunde direkt an Ihren Vermieter. Über den Versand informieren wir Sie per E-Mail.
  5. Welche Unterlagen muss ich einreichen?
    • Eine Kopie des vollständigen und unterschriebenen Mietvertrages
    • Eine Kopie des letzten Gehaltsnachweises / Rentenbescheides
    • Falls vorhanden: Eine Bestätigung des bisherigen Vermieters über Mietschuldenfreiheit (im Original)

Weitere Fragen und Antworten zur Mietkaution

  1. Wie sehen die Mietbürgschaftsurkunde (sowie die dazugehörigen Bedingungen) aus - und wie erhalte ich diese?

    Die originale Mietbürgschaftsurkunde senden wir per Post direkt an den Vermieter. Über den Urkundenversand informieren wir Sie per E-Mail.

    Ein Muster der Bürgschaftsurkunde finden Sie hier.

  2. Wie kann ich mich legitimieren?

    Vor jedem Vertragsabschluss müssen Sie sich mit einem Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) legitimieren. Bei uns gibt es gleich zwei Möglichkeiten:

    • Online-Legitimation:

    Sie können Sich direkt online am Computer, Tablet oder Smartphone legitimieren. Das spart viel Zeit. Sie benötigen lediglich Ihr Ausweisdokument und eine Webcam. Zur Onlinelegitimation gelangen Sie hier.

    • PostIdent-Verfahren:

    Ein Postmitarbeiter identifiziert Sie in einer Postfiliale Ihrer Wahl. In Ihren persönlichen Vertragsunterlagen sind ein PostIdent-Coupon und eine detaillierte Ablaufbeschreibung enthalten.

  3. Muss mein Vermieter die Mietbürgschaft als Form der Mietkaution akzeptieren?

    In der Regel erkennt der Vermieter die Vorteile einer Mietbürgschaft auch sehr schnell: Geringer Aufwand und größtmögliche Sicherheit.

    Übrigens: Auch bei einem Austausch der bestehenden Mietkaution (beispielweise in Form eines verpfändeten Sparbuchs) empfehlen wir, vorab die Zustimmung Ihres Vermieters einzuholen.

  4. Wie hoch kann eine Mietbürgschaft sein?

    Als Mietkautionsbürgschaft ist maximal der dreifache Wert der monatlichen Nettokaltmiete zulässig. Bei der SWK Bank können Mietbürgschaften zwischen 800,00 Euro und 10.000,00 Euro beantragt werden.


    Beispiel: Bei einer monatlichen Nettokaltmiete in Höhe von 1.300,00 Euro beträgt die maximale Mietkautionssumme 3.900,00 Euro.

  5. Muss der Mietvertrag vor Beantragung der Mietkaution unterzeichnet sein?

    Ja, der Antrag für eine Mietbürgschaft kann nur zusammen mit einem gültigen, von Mieter und Vermieter unterschriebenen, Mietvertrag eingereicht werden. Es ist zudem – nach Absprache mit dem Vermieter – möglich, dass eine bereits hinterlegte Kaution durch die Mietbürgschaft der SWK Bank ersetzt wird.

  6. Welches Entgelt ist fällig und wie zahle ich es?

    Wir berechnen lediglich ein jährlich fälliges Kautionsentgelt. Die Höhe des Entgeltes richtet sich nach der Höhe der Bürgschaftssumme und beträgt 3,99 % p.a. (mindestens jedoch 0,00 Euro). Der Betrag wird bei Vertragsabschluss ganz bequem per SEPA-Lastschriftverfahren von Ihrem Girokonto abgebucht.

    Beispiel: Sie beantragen eine Mietkaution in Höhe von 1.500,00 Euro. Das Kautionsentgelt beträgt 59,85 Euro pro Jahr.

  7. Kann ich eine bestehende Barkaution oder ein Kautionssparbuch gegen die SWK Mietbürgschaft austauschen?

    Ja, dies ist mit Zustimmung des Vermieters jederzeit möglich.

    Und so funktioniert's: Sie beantragen die Mietbürgschaft bequem online. Wir versenden die Bürgschaftsurkunde nach positiver Prüfung direkt an Ihren Vermieter. Sobald der Vermieter die Urkunde erhält, gibt er die bisherige Kaution (z. B. in Form von Bargeld oder eines verpfändeten Sparbuchs) frei.

    Zur Antragstellung gelangen Sie hier.

  8. Kann ich eine Mietbürgschaft für eine weitere Mietwohnung bekommen?

    Ja, stellen Sie einfach einen weiteren Bürgschaftsantrag. Zur Antragstellung gelangen Sie hier.

  9. Kann ich die Mietbürgschaft auch für gewerbliche Zwecke beantragen?

    Nein, dies ist leider nicht möglich. Ebenso verfällt die Option einer Mietbürgschaft, wenn mehr als 50% der Wohnfläche einer privaten Immobilie zu gewerblichen Zwecken genutzt wird.

  10. Wie wird die Bürgschaft bei der SWK Bank beendet?

    Das ist jederzeit möglich, denn es gibt keine Kündigungsfrist oder Mindestvertragslaufzeit.

    So einfach geht’s: Der Vermieter sendet uns die originale Bürgschaftsurkunde zurück. Anschließend erhalten sowohl Mieter als auch Vermieter eine schriftliche Bestätigung der Beendigung.

  11. Haben Sie weitere Fragen?

    Wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen unsere Kundenberater telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Freunde werben

und 25 € Prämie erhalten. *

Für jede erfolgreiche Empfehlung erhalten Sie eine Prämie. Erfolgreich ist Ihre Empfehlung, wenn Ihre Freunde einen Vertrag mit der SWK Bank abschließen.

Sie können die SWK Bank so vielen Freunden empfehlen, wie Sie möchten. Dazu müssen Sie kein Kunde von uns sein.

Jetzt empfehlen

* In Kooperation mit Aklamio. Es gelten die AGB der aklamio GmbH.